UNSER REGELWERK



Seit dem 25.05.2019 ist die Mauer zum Aufsprühen von Graffiti freigegeben.  

Die Mauer ist von zwei Seiten begehbar und geht am Fuß- und Radweg an der Crengeldanzstraße / Brückstraße entlang. 

  

Eigentümer der Mauer sind:
Firma Pilkington Automotive Deutschland / 

Autozentrum Bernhard Ernst GmbH & Co.KG. 

  

Die Projektverantwortung liegt bei der Stadt Witten, Amt für Jugendhilfe und Schule, Abteilung Jugendförderung, Jugendkulturarbeit und dem Kulturforum Witten, Kulturbüro. 

  

Hinweise zur Nutzung der Freiflächen für Graffiti 

  • Die Nutzung der Freifläche und das Sprühen von Graffiti erfolgt auf eigene Gefahr. 
  • Die Freiflächen sind zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzbar.   
  • Dies ist kein Freibrief für Lärm, Müll und Verkehrsgefährdung. Es gelten alle üblichen umwelt-, verkehrs- und ordnungsrechtlichen Bestimmungen und Gesetze. 
  • Gefährdet eure Gesundheit nicht unnötig und tragt Schutzmasken beim Sprühen. 

Regeln für den Umgang mit den Freiflächen für Graffiti 

Um die vorhandene Fläche für alle langfristig zu erhalten, sollten folgende Spielregeln eingehalten werden: 

  • Besprüht auf keinen Fall die Seite der Mauer auf dem Netto-Parkplatz, die Schranke und die Lüftungsschächte an der Mauer selbst. 
  • Weiter nicht besprüht werden darf die Fahrbahn, der Gehweg, die Verkehrsschilder. Dies ist kein Kavaliersdelikt sondern ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und damit illegal, verkehrsgefährdend und teuer in der Beseitigung. Die Freigabe von Flächen für Graffiti wird hierdurch gefährdet.  
  • Hinterlasst die freigegebenen Flächen bitte sauber. Liegengebliebener Müll oder leere Dosen haben dort nichts zu suchen, sie sind umweltverschmutzend und führen nur zu unnötigen Diskussionen und gecrossten pieces. 
  • Malt an der freigegebenen Fläche und nicht daneben! Wenn die Umgebung der Hall darunter leidet, führt das zur Schließung der freigegebenen Fläche. 
  • Sprüht keine extremistischen oder sexistischen pieces. 
  • Respektiert die pieces anderer Sprüher*innen  und macht keine tags über irgendwelche Wände. Wenn ihr gerade erst anfangt oder einfach mal was ausprobieren wollt, sucht euch einen Teil der Wand, auf dem keine aufwendigen pieces sind. 
  • Faustregel: 
    bemüht euch mindestens so gut zu sein wie die Sprüher*innen, deren piece ihr gerade übermalt. 
  • Die Freifläche ist für alle da! Respektiert die pieces von anderen Sprüher*innen. Ist ein Bild in einem schlechten Zustand, ausgecrosst oder steht schon länger als drei Monate, kann es jeder übermalen. Es geht nur vorwärts, wenn regelmäßig an allen Wänden gemalt wird. Hall of Fame Pieces sind nicht für die Ewigkeit. 
  • Benutzt kein Bitumen zum Vorstreichen. Wenn das Bitumen aushärtet, reißen die Bilder je nach Witterung früher oder später auf und der Lack platzt ab.